Verirrt? Wieder von vorn! || Email?

Dieser Blog ist nur mehr Archiv.





Keine Zielgruppe









Hug-a-Cactus ;-)

Bitteschön, das vermutlich bizarrste Hendlbild bis jetzt. Und nein, es hat keinen tief verborgenen Sinn. Ich bin natürlich offen für Interpretationen, klar..

Hug-a-Cactus


Rotring Rapidograph 0.18
27.2.07 00:51


Yves Montand

Es ist vollbracht...

Wer ist das überhaupt?!?

Seit August(!) scheiß ich mit diesem Bild herum, und gestern in der Nacht ist es endlich fertiggeworden. Jetzt kann ich mich endlich ruhigen Gewissens ans Lernen für meine Prüfung in Völkerrecht nächste Woche setzen..

Zum Vergrößern -wie immer- anklicken, bitte.



Bleistifte: 5B, 6B, HB Druckblei... und ein paar andere, die ich jetzt vergessen hab.
Ein bisserl Nachbearbeitung (Kontrast verbessern etc.) mit Photoshop und Photoimpact. Backup hier auf deviantArt.

Und über Kommentare freu ich mich natürlich.
6.12.06 14:19


孙中山先生:祝您生日快乐 !



Heute vor 140 Jahren wurde Sun Yat-sen geboren, was heute im offiziellen China gefeiert wurde (siehe Bild oben, der Volkszeitung entnommen). Ich bewundere ihn sehr - weniger wegen dem, was er tatsächlich erreicht hat in seinem Leben (das war eigentlich nicht viel), sondern wegen seines unerschütterlichen Glaubens an die Zukunft "seines" Chinas, ein Zukunftsglauben, dem er sein ganzes Leben gewidmet hat.

Sun Yat-sen mag in seiner tatsächlichen Signifikanz in der chinesischen Geschichte umstritten sein (war er jetzt tatsächlich der große "Revolutionär", wie uns Hagiographie und Mythos glauben machen wollen?), aber dieses Bild zeigt wieder das, was ich persönlich als wesentliches Merkmal dieser historischen Figur sehe: er ist der einzige chinesische Politiker des 20. Jahrhunderts (zumindest fällt mir kein anderer ein), der sowohl in Volksrepublik als auch auf Taiwan einen gleichermaßen hohen Stellenwert besitzt. Und das halte ich für ausgesprochen bemerkenswert.

Also.. alles Gute, Sun!
12.11.06 11:44


If electricity comes from electrons, does morality come from morons?

Ok, ich geb's zu - ich mach diesen Eintrag auch unter anderem deswegen, weil ich den oben geschriebenen Satz irgendwo anbringen wollte.. nachdem ich mich schon die ganze Zeit dar?ber am?siere..

Also... ich hab mir gestern die DVD von der Wrestlingshow der CZW angeschaut, welcher ich in Philadelphia beigewohnt hab... Jetzt einmal abgesehen davon, da? die Show gleich noch einmal so genial war, weil man auf der DVD nat?rlich noch mehr sieht als in der Halle - mein Verdacht hat sich best?tigt:
CZW und Lisis F??e - hier ist der Beweis


Und HIER w?r' der Bericht zur Show, falls es jemand interessiert... bin noch immer selig..
15.10.05 10:55


Pennsylvania...

Liebe Freunde, Familie und Interessierte!

Leider muss ich diesen Eintrag kuerzer halten als mir lieb ist, weil diese Tastatur hier treibt mich zum Wahnsinn (vielleicht haette ich Lisa anstatt Mozartkugeln lieber eine neue Tastatur mitbringen sollen). Ich kann hier zwar gratis und unbegrenzt surfen, aber leider nur sehr muehsam tippen .. (im Endeffekt ist der Beitrag allerdings eh recht lang geworden, Anm.)

Aaaalso: erstens einmal vielen lieben Dank an alle, die mir "aussertourlich" per Mail oder Gaestebucheintrag geschrieben haben. Ich hab mich sehr gefreut!

Dann: also ich bin zur Zeit in Chambersburg, Pennsylvania bei meiner lieben Email-Freundin Lisa (lucidity) und deren Familie zu Gast. Es is einfach wunderbar hier, und es is eine tolle Erfahrung, wenn man einmal am Alltagsleben einer total normalen amerikanischen Familie teilhaben kann. Sie sind alle sehr lieb, die Gegend ist schoen, das Wetter herrlich und... naja.. es passt eigentlich alles, kurz gesagt ...

Mein letzter Eintrag hat glaub ich in Washington geendet, wenn ich mich recht erinnere. Ich hab dann noch einen Tag in Baltimore verbracht, wo ich mit dem Zug hingefahren bin (und am Abend wieder retour nach Washington in die Jugendherberge). Baltimore war auch fein - die Stadt selbst war zwar ein bisserl eine Enttaeuschung (hatte mir da mehr erwartet), aber dafuer war das Aquarium (fuer das ich durch einen Zufall eine Freikarte bekommen hatte) und der Hafen umso genialer.

Am Mittwoch Abend bin ich dann von Washington mit dem Zug zum Flughafen Baltimore gefahren, wo mein Mietauto auf mich gewartet hat. Das hat auch alles wunderbar hingehaut, ich hab das Ding uebernommen und bin losgefahren Richtung Pennsylvania... nur um mich schon auf der Flughafenautobahn zu verfahren (diese Wahnsinnigen haben auch Autobahnabfahrten LINKS!!) und ploetzlich mitten im Nirgendwo zu stehen. Mit ziemlichem Glueck (weil ausgekannt hab ich mich naemlich nicht) bin ich durch Zufall aber wieder auf der richtigen Autobahn gelandet und endlich gen Nordwesten gefahren.. und dann auch gut in Chambersburg angekommen.

Am Donnerstag haben wir nicht viel gemacht ausser Tratschen und auf Sohn aufpassen (nachdem der vom Kindergarten heimgekommen ist), und am spaeteren Nachmittag sind wir dann nach Chambersburg reingefahren. Das is ein recht liebes Kleinstaedtchen... so in etwa wie St. Poelten. War aber wichtig frueher, weil das da alles Buergerkriegsgebiet war (Gettysburg is auch gleich in der Naehe), und Chambersburg war irgendwie die einzige Stadt im Norden, die niedergebrannt wurde... 1885 oder so... und warum genau weiss ich auch nicht.. die Sache mit dem Buergerkrieg hab ich mir noch immer nicht wirklich verinnerlicht... aber niedergebrannt is es worden.. und wichtig is es.. irgendwie..

Am Freitag haben wir dann Mann und Kind zuhause zurueckgelassen und haben einen Ausflug nach Lancaster County gemacht, wo viele Amish und Mennoniten leben. Ein Wort: genial! Sind mit einem richtigen Amish mit einer Pferdekutsche durch die Bauernhoefe gefahren! ... Total cool und ausgesprochen interessant - auch insofern, weil man sieht, wie sich die Amish trotz allem irgendwie an die Gegenwart anpassen (muessen). Sie duerfen zwar keine Autos fahren, aber sie duerfen durechaus mitfahren. Sie duerfen keinen Strom verwenden, aber sie haben Dieselgeneratoren fuer Melkmaschinen... Und im Winter machen sie Urlaub in Florida bei dortigen Amish-Gemeinden... Das war das ulkigste
Nach der Kutschenfahrt ("Aaron & Jessica's Buggy Rides" ) haben wir noch im "Old Amish Barn" mittaggegessen und sind dann noch ein bisserl durch's Land gefahren - wirklich schoene Gegend!
Und beim Retourfahren haben wir auch noch einen Abstecher nach Hershey (da kommt eine beruehmte Schokolade her, und die ganze Stadt is irgendwie der Schokolade gewidmet) und Harrisburg (die Hauptstadt von Pennsylvania) gemacht. War echt ein schoener Tag.

Und heute - zu guter Letzt - waren wir auf dem Pennsylvania Rennaissance Faire. Das is eine Mischung aus Volksfest und Themenpark (Ritter, Mittelalter etc., und dieses Wochenende war Schwerpunkt Schottland) - irgendwie ein bisserl wie die NOEKISS, aber perfektionistischer. Es war ziemlich witzig, und die Tatsache, dass wir 7 Stunden dort waren, ohne dass mir auch nur eine Minute fad war, spricht wohl Baende ...

Sodala... und jetzt geh ich schlafen, weil morgen gehen wir in die Kirche... bin schon neugierig ...

Uebrigens werd ich wohl bis Montag in der Frueh hierbleiben und erst dann weiterfahren. Weil es hat nicht wahnsinnig viel Sinn, am Sonntag am Abend Campingplatz zu suchen...

Also, meine Lieben.. gehabt euch wohl... viele Bussis und seids schoen brav!

Eure Lisi
18.9.05 05:53


Lisi in DC! :-D

Meine Lieben!

Ich bin mittlerweile gut in Washington angekommen und befinde mich in einer qualitativ hochwertigen Jugendherberge (die auch geschmalzene Preise hat, aber was tut man nicht alles, hehe...).

Die letzten Tagen waren genial (irgendwie wiederhole ich mich )...

Da war einmal dieses Baseballspiel:

Ich bin da also hingefahren und war schon ein bisserl zeitiger dort, hab da dann Leute beobachtet und den Spielern unten zugeschaut, wie sie Baelle durch die Gegend geschossen haben. Mein Platz war (leider) ein bisserl exponiert, aber mit genialer Aussicht auf alles (unten das Spiel und nach rechts runter Aussicht ueber Philly.. einfach bau!). Das Spiel selbst war irgendwie cool, ich bin da irgendwie danach gegangen wie die Zuschauerreaktionen waren, ob jetzt was gut war oder nicht ... Im Endeffekt hat sich das bewahrheitet, was mir Bjoern und auch Lisa schon gesagt haben: dass das ein Familienereignis ist und weniger eine Sportveranstaltung. Die Stimmung war super, alles total froehlich... Familien mit Kind und Kegel waren da, haben gegessen und getrunken.. und irgendwie nebenbei war da dann auch noch ein Baseballspiel. Alles total ruhig und friedlich (ok, das Spiel selbst is nicht wirklich so nervenaufreibend spannend, dass da wirklich grosse Aggressionen entstehen koennten ). Ich hab die meiste Zeit damit verbracht, abwechselnd das Spiel zu beobachten, Bier zu trinken, Hotdogs zu essen und mit den Leuten zu tratschen. Das mit dem Rauchverbot war dort uebrigens auch ein bisserl gar locker, unerwarteterweise... Wie ich dann gesehen hab, dass sogar die Security Typen unter dem No Smoking-Schild getschickt haben, war's mir dann auch wurscht und im Endeffekt hat man sich im "Rauchereckerl" am besten unterhalten (eh wie ueberall auf der Welt ). Achja... wenn ich den Spielstand am Schluss richtig gelesen hab, die Phillies haben gewonnen - das erste Mal seit 5 Spielen! War ziemlich cool... und einige ganz tolle Momente waren da schon bei dem Spiel, wie sogar ich als Laie erkennen hab koennen... Hat sich ausgezahlt!

Am Samstag hab ich ein bisserl Sightseeing gemacht, halt alles was ich halt bis jetzt noch nicht gesehen hab vorher...

Und am Abend war dann Wrestling angesagt! Ich hab ja lang gerungen mit mir, ob ich mir das ueberhaupt antun soll, weil nach der Beschreibung der Oertlichkeit (die kein Schwein gekannt hat), war diese Arena total weit draussen in South Philly und ich war nicht wirklich heiss auf Schwierigkeiten ...
Ok.. ich hab mir gedacht, ich fahr da einmal hin und schau's mir einmal bei Tageslicht an... Joah... das Ding war ein kleines Kabuff unter einer Autobahnbruecke!!! Oh Gott... aber bitte, von Europa is man es eh schon gewoehnt, dass Wrestling nicht grad in den besten Gegenden ist ... guuut... naja, aber dann hab ich mir gedacht, wenn ich schon einmal da bin ...
Hab mich also brav zu den wartenden Fans gestellt (ein bisserl getratscht und Leute kennengelernt), mir eine Karte gekauft... uuuuuund... *fanfare*.. bin ins Paradies eingetreten! ...
Scheisse... das war so ichhaltsgarnichtausichdrehdurchundschlageinePirhoutte cool... einfach ein Hammer... Das war das genialste, was ich wrestlingmaessig jemals erlebt hab...

Ich werd vermutlich dann von Lisas Zuhause einen laengeren Bericht fuer Genickbruch.com schreiben, falls es jemanden interessiert.. derweil sei nur versichert, dass ich heulen koennte, wenn ich daran denke, dass jetzt wieder die wrestlinglose Zeit anbricht... seufz..

Jaaa... und heut bin ich mit dem Greyhound nach Washington gefahren. Das war eigentlich recht problemlos, ich bin gut angekommen und in die Jugendherberge eingezogen...

In diesem Sinne!

Viele Bussis nachhause und bis zum naechsten Mal!
12.9.05 03:39


From Philly with Love...

Liebe Freunde und Familie!

Oeffentlicher Internetzugang ist leider besch* und ich hab nicht mehr viel Zeit... deswegen nur das wichtigste:

(nachdem ich noch eine halbe Stunde herausgeschnorrt hab, kann ich diesen Eintrag noch ein bisserl verlaengern ;-))

1.) Das Hostel ist ein Loch - aber ich bin ja China gewoehnt, hihi.. also wurscht ;-). Es is nur irgendwie witzig, dass ich eigentlich schon mit "europaeischem Standard" gerechnet hab, aber chinesischen Standard gekriegt hab.. hihihi. Obwohl, das einzige wirkliche Problem ist eigentlich, dass es so finster im Schlafsaal ist, sodass man sich ziemlich leicht verschlaeft. Ich bin heut allerdings schon um halb 8 aufgestanden.. hahaaa!!! *stolz*

2.) Philly is ein Hammer! Ich liebe diese Stadt! Schanigaerten, ein wunderbares lokales Bier, herrliches Wetter, freundliche hilfbereite Leute... Herz, was willst du mehr! :-)
Gestern hab ich mir die Liberty Bell und die Independence Hall angeschaut... ausserdem 2 Hotdogs gegessen.. (da faellt mir grad auf, dass ich Hunger hab, hehe).. Hier gibt es eine unheimlich tolle Tourist Information, die is total gross und das Service ist super. Ich hab noch nie eine so gut organisierte Tourist Info gesehen. Ich bin da gestern reingekracht mit meinen beiden Anfragen bzgl. 'wo is das Baseballstadion' und 'wo ist diese Wrestling arena' und die haben sich fast zerrissen fuer mich. Das Baseballstadion war kein Problem, aber die Wrestling location ist ein bisserl kompliziert, das scheint ein bisserl eine obskure Gegend in South Philly zu sein (aber 'sicher', wie mir die netten Damen in der Info versichert haben). Naja, ich schau's mir einmal an morgen untertags, ob ich da am Abend auch hin will ...

3.) Heut abend geht ich zu einem Baseballspiel.. juhuu!! Hab gestern Karte gekauft :-)... Das Stadion liegt ziemlich weit ausserhalb der Stadt, aber es ist sehr gut mit der U-Bahn zu erreichen. Die Ticket-Dame war total lieb, hat mir einen Platz recommended (weil da wo ich zuerst gegeglaubt hab, da 'sieht man nicht so gut, auch wenn es einen anderen Anschein hat'). Bin schon sehr neugierig auf heut Abend. Die Dame hat gesagt, ich soll ein bisserl frueher kommen, weil am Nachmittag is da auch schon was los, da kann man *irgendwas unverstaendliches* zuschauen ... Ich werd halt ein bisserl zeitiger hinfahren, schauma mal ...

4.) Jetzt muss ich heut noch die Jugendherberge in DC organisieren, schauma mal. Ansonsten gibt's aber keine Probleme diesbezueglich.

5.) Ich bin ganz enttaeuscht, die wollen meine ID garnicht sehen, wenn ich ein Bier bestelle... *grummel* dabei hab ich so einen schoenen Ausweis...

6.) Viiiieeeele Bussis an alle - bitte die Nachricht von der Existenz dieses Eintrags an interessierte Personen weiterleiten...

Bis zum naechsten Mal, meine Lieben! :-)

Eure Lisi
9.9.05 17:09









Gratis bloggen bei
myblog.de